Aktuelles

 

Wir bauen um!

Das Museum ist vom 31. August 2019 bis Mitte März 2020 wegen Umbaumaßnahmen geschlossen.

Wir bauen um und schaffen Platz für eine ständige Ausstellung der Sammlung Prinzhorn. Zu diesem Zweck werden die Büroräume im Museum zu Ausstellungsräumen umgestaltet. So entsteht eine 90 qm große zusätzliche Ausstellungsfläche, auf der wir zukünftig parallel zu den Wechselausstellungen eine ständige Ausstellung der Sammlung zeigen. Finanziert wird der Umbau mit Geldern des Landes Baden-Württemberg, der Stadt Heidelberg und der H + G BANK. Während der Umbauphase werden keine Ausstellungen gezeigt, das Museumscafé und das Graphisches Kabinett bleiben trotzdem regulär geöffnet, und auch Veranstaltungen finden weiterhin vereinzelt statt. Der Ausstellungsbetrieb beginnt wieder Mitte März 2020 mit einer Ausstellung mit Werken aus der Sammlung Kraft.

Informationen zur Museumserweiterung unter https://iba.heidelberg.de/de/projekte/sammlung-prinzhorn

 

 


Buchvorstellung

„von zweifellos künstlerischem Wert“ – Paul Goeschs Beitrag zur ästhetischen Moderne

Montag, 18.11.2019, 18.30 Uhr

Die Herausgeber *innen Thomas Röske und Patricia Feise-Mahnkopp stellen ihren gerade erschienenen Aufsatzband über den eigensinnigen Künstler und Architekten Paul Goesch  (1885–1940) vor. Das Buch führt neueste Forschungsergebnisse zu verschiedenen Aspekten von Leben und Werk des wiederentdeckten Künstlers zusammen. Dabei mischen sich Perspektiven von Architekturgeschichte, Kunstgeschichte, Medizingeschichte, Psychiatrie und Philosophie. Mehr lesen…

Eintritt frei!
Ort: Sammlung Prinzhorn

Bild: Paul Goesch, „Kopf“, undatiert, Inv.Nr. 1090/76 c Sammlung Prinzhorn, Universitätsklinikum Heidelberg

 

 


Buchvorstellung

Uniform und Eigensinn

Montag, 2.12.2019, 18.30 Uhr

Über viele Jahre haben das Museum Sammlung Prinzhorn und das Institut für Geschichte und Ethik der Medizin Heidelberg die Reaktionen auf Militarismus und Ersten Weltkrieg in Werken der Sammlung Prinzhorn, d.h. von Insassen psychiatrischer Anstalten, die fern der Front lebten, erforscht. Der neu erschienene Aufsatzband „Uniform und Eigensinn“ vertieft zum Abschluss des Projektes die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit historischen Aspekten des Bildmaterials sowie mit einzelnen Motiven und Themen. Das Buch wird von den Herausgeber*innen Sabine Hohnholz, Thomas Röske und Maike Rotzoll vorgestellt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Mehr lesen...

Eintritt frei!
Ort: Sammlung Prinzhorn

Bild: Gustav Heinrich Grape, ohne Titel, um 1916, Inv.Nr.31 recto © Sammlung Prinzhorn, Universitätsklinikum Heidelberg

Für die großzügige Unterstützung der Publikation und des gesamten Projektes "Uniform und Eigensinn" danken wir der VolkswagenStiftung.

 

Sammlung Prinzhorn
Voßstraße 2
69115 Heidelberg
E-Mail: Prinzhorn@uni-heidelberg.de
Tel.: (+49) 06221/56 4492
Fax: (+49) 06221/56 1723