Vorschau

 

Die Sammlung Prinzhorn – von „Irrenkunst" zur Outsider Art

Ab Anfang Juni 2020

In den vergangenen Monaten wurde ein Teil des Museums umgebaut und eine zusätzliche 90 qm große Ausstellungsfläche geschaffen. In den neuen Räumen wird erstmals eine Dauerausstellung der Sammlung Prinzhorn gezeigt. Zu sehen sind rund 120 Werke aus psychiatrischem Kontext von Mitte des 19. Jahrhunderts bis heute. Die begleitenden Texte stellen die Geschichte der Sammlung vor und geben Einblick in Themen wie Psychiatriegeschichte, Alltag in der Psychiatrie um 1900 und Künstlerreaktionen auf die Sammlung. Der Umbau wurde mit Geldern des Landes Baden-Württemberg, der Stadt Heidelberg und der H + G BANK finanziert.

Bild: Josef Forster, Selbstporträt [Luftgänger], 1916-1921, Inv.Nr. 4494 © Sammlung Prinzhorn, Universitätsklinikum Heidelberg