Wir haben wieder geöffnet! Jetzt Besuch buchen

Wir freuen uns darauf, Ihnen endlich unsere neue Sonderausstellung „Grenzgänger zwischen Psychiatrie und Kunst. Werke der Sammlung Kraft“ (verlängert bis 11.7.2021!) zeigen zu können. Bitte buchen Sie vorab ein Zeitfenster und tragen Sie während Ihres Besuches eine FFP2-Maske.

Besuch buchen>>>

 

 


 

Sonderausstellung

Grenzgänger zwischen Kunst und Psychiatrie

Werke der Sammlung Kraft

Verlängert bis 11. Juli 2021!

Flyer zur Ausstellung

Der Nervenarzt und Psychoanalytiker Hartmut Kraft (*1949) ist leidenschaftlicher Sammler. Von seiner Schulzeit an hat er Kunst nach 1945, insbesondere Multiples, afrikanische Artefakte, Darstellungen von Kopffüßlern und vieles andere erworben. Seit seiner Ausbildung am Landeskrankenhaus Bonn in den 1970er Jahren trug er zudem Bilder und Skulpturen von Psychiatrie-Erfahrenen zusammen. Teils erhielt er sie von den Urhebern geschenkt, teils erwarb er sie im Kunsthandel. Angeregt hatte ihn ursprünglich Hans Prinzhorns Buch Bildnerei der Geisteskranken (1922), das 1968 als Nachdruck erschienen war. Später wurde Krafts Sammlung der Ausgangspunkt für seinen eigenen Band Grenzgänger zwischen Kunst und Psychiatrie von 1986, der heute selbst schon ein klassisches Werk
über das Gebiet ist. Mehr lesen...

 


Dauerausstellung

Die Sammlung Prinzhorn – von „Irrenkunst" zur Outsider Art

Ab 1. Juli 2020

Das Museum Sammlung Prinzhorn zeigt erstmals neben den Sonderausstellungen auch eine Dauerausstellung. Unter dem Titel Die Sammlung Prinzhorn – von „Irrenkunst" zur Outsider Art wird mit rund 120 Werken aus psychiatrischem Kontext von Mitte des 19. Jahrhunderts bis heute ein kleiner Einblick in die 27.000 Werke starke Sammlung gegeben. Mehr lesen...